RME Fireface 802 im Test bei bonedo

„Bei dem Fireface 802 hat RME alles richtig gemacht: Viel Interface für wenig Geld, und das Alles auf hohem Niveau. Im Vergleich zu dem, Rund einem Drittel teureren, RME Fireface UFX wurde wirklich nur an Details gespart, die gerade in Projektstudios absolut zu vernachlässigen sind. Die Preamps bieten genügen Dampf und klingen neutral und nüchtern, wie übrigens auch die Wandler selbst. Selbst Anschlussseitig dürften keine Wünsche offen bleiben, zumal mit den beiden wichtigsten Computer-Schnittstellen (USB und Firewire) auch die Rechnerkommunikation langfristig gesichert ist. Naja, und dass in Sachen Treiberstabilität RME niemand etwas vormachen kann, das wissen wir nun auch nicht erst seit gestern. Volle Punktzahl!“

cma.audio bei Facebook