Ultrasone Kopfhörer InEar Modelle sind kompatibel mit Otoplastiken

Ein Bericht bei fidelity:

„Individualisierung liegt voll im Trend – gerade bei In-Ear-Kopfhörern. Dabei geht es nicht nur um Farbe und Design, sondern auch um eine optimale Anpassung an das Ohr für besten Hörgenuss.

So lassen sich viele mobile Musikliebhaber sowie professionelle Anwender für ihre Kopfhörer so genannte Otoplastiken anfertigen. Als Otoplastiken werden individuelle Passstücke bezeichnet, die perfekt auf die Ohren des Trägers abgestimmt sind. Die präzise Anpassung an das individuelle Ohr bringt zahlreiche Vorteile mit sich, wie perfekten Sitz und optimalen Halt, eine ideale Abschirmung gegen störende Umgebungs-geräusche sowie eine verbesserte Wahrnehmung der tiefen Frequenzen. Als einer von wenigen Kopfhörerherstellern hat Ultrasone sämtliche seiner In-Ear-Kopfhörer für die Verwendungen mit Otoplastiken vorbereitet – so lässt sich von der Einsteigerversion Pyco bis zum High-End In-Ear iQ auf Wunsch jedes Modell mit den individuellen Ohr-Unikaten ausstatten.(...)“

cma.audio bei Facebook