RME Audio Interfaces Übersicht 2016

Der Flyer zum Download bietet eine Übersicht über folgende RME Interfaces: Babyface Pro, Fireface UC, Fireface UCX, Fireface 802, Fireface UFX, Fireface UFX+, MADIface USB, MADIface XT und MADIface Pro.

 

RME Technologie:

DURec
DURec ist der integrierte Digital-Rekorder / -Player, der über einen USB-Anschluß auf USB-Sticks oder USB-Festplatten bis zu 30 Kanäle aufzeichnet oder wiedergibt. Mit DuRec+ stehen sogar bis zu 76 Kanäle zur Verfügung. Diese Funktion wird vom integrierten DSP bereitgestellt, und arbeitet daher unabhängig von einem angeschlossenen Mac- oder Windows-Computer.

DIGICheck®
RME’s einzigartiges und kostenfreies Utility für Metering, Tests, Messungen und Analyse des digitalen Audio-Datenstroms. DIGICheck beinhaltet unter anderem Stereo / Multichannel Level Meter, Spectral Analyser, Vector Audio Scope, Correlation Meter, Bit Statistic & Noise Messungen Dabei wird die CPU des Host-Rechners nicht belastet, da alle Features auf der RME Hardware berechnet werden.

SteadyClock™
Die SteadyClock-Technologie garantiert exzellentes Verhalten in allen Clock-Modi. Das von SteadyClock prozessierte Signal wird zum einen intern benutzt, um On-Board AD- und DA-Wandler zu betreiben und um digitale Ausgänge zu takten. Es steht gleichzeitig auch direkt an den Wordclock-Ausgängen zur Verfügung. Aufgrund der effizienten Jitterunterdrückung arbeiten AD- und DA-Wandlung immer optimal, vollkommen unabhängig von der Qualität der Referenzclock.

AutoSet™
RME Interfaces deren Gain komplett digital kontrolliert wird, können diesen über die Funktion AutoSet auch automatisch selbst einstellen. Damit ergibt sich ein Übersteuerungsschutz ohne jegliche Verschlechterung des Nutzsignals, da dieses keine zusätzliche Elektronik durchlaufen muss.

cma.audio bei Facebook